Jugendwahn beim Wein

Jugendwahn beim Wein – Viele Weine werden zu jung getrunken.

Langlebige Weine – die Weine ohne kellertechnische Hilfsmittel auf natürlich Weise ausgebaut werden – reifen in der Flasche auf ihren optimalen Trinkgenuß hin. Sie entwickeln mit der Zeit vielschichtige dichte Aromen und bleiben dann ein paar Jahre auf einem Plateau optimalem Genuß. Dies braucht Zeit und Geduld und eine guten Keller zum Lagern.

Bei Weinproben und Weinmessen mit Weinfreunden erlebe ich oft das „Aha Erlebnis“, wenn Weinfreunde ältere Jahrgänge im Vergleich mit jungen Weinen probieren. Sie stellen fest wie vielschichtig, reif und rund sich Weine aus älteren Jahrgängen präsentieren.

Bei unseren Weißwein zeigen sich die 2013er frisch und fruchtig, die Jahrgänge 2010 bis 2012 harmonischer und vielschichtiger. Bei den Rotweinen sind bei unseren Weinen ein paar Jahre Flaschenreife sehr vorteilhaft. Die Weine zeigen sich dann weicher, dichter und komplexer.

Das Dilemma vieler Weinfreunde sind da die Mietwohnungen mit einem ungeeigneten Keller zum längeren Lagern von Wein. Er sollte bei konstanter, kühler Temperatur und bei etwas erhöhter Luftfeuchtigkeit lagern. Falls Sie keinen solchen Keller besitzen, können Sie bei uns gereifte Wein erwerben die jetzt optimale Trinkreife haben.

Die Weine finden Sie in unserem Weinshop

im Barrique Fass gereift
im Barrique Fass gereift