Sommerwein 2017

Sommerwein – Weißwein geht immer

Die heißen Tage laden zu einem frischen und gut gekühlten Weiß- oder Roseweinen ein.

Ein guter Wein für warme Sommertage sollte nach unserem Dafürhalten gehaltvoll und mit Geschmack sein. Gerne darf der Wein mit Wasser als Durstlöscher begleitet werden.

Der Blanc Secco und der Rose Secco gehen im Sommer eigentlich immer, zum Grillen, im Garten und auf dem Balkon.

Bei den Weißweinen fällt es schwer eine besondere Empfehlung zu geben, da alle Weißweine ihren Reiz haben.

Trotzdem zwei individuelle Empfehlungen:

Chardonnay 2014: Er zeigt sich etwas säurebetonter als in anderen Jahren, er ist komplex, intensiv und lang, gepaart mit der feinen Mineralität die ihm eine leicht salzige Note verleiht. Dadurch und seine Reife wirkt er animierend und frisch.

DSC_1124xl

Regent Rose 2015: Ein außergewöhnlicher, kraftvoller und säurearmer Trinkgenuß mit feiner Waldhimbeer- und Erdbeeraromatik. Dieser herrlich erfrischende und doch fruchtig-kräftige Wein ist von der Sommerterrasse mittlerweile nicht mehr wegzudenken und passt hervorragend zu Gegrilltem oder leichten Gemüsegerichten.

Sommerwein – Rotwein geht auch

Im Sommer geht auch Rotwein. Bitte den Rotwein auf 14-16 ⁰C kühlen, dann ist auch Rotwein ein erfrischender Genuss an lauen Sommerabenden. Hier würden wir den Spätburgunder Hummelberg 2010 trocken oder einen Léon Millot & Maréchal Foch, 2010  trocken empfehlen.

Beide sind auf ihre Art fruchtig und elegant – und gut gekühlt machen sie nicht satt und müde sondern sind schwungvolle Begleiter einer lauen Sommernacht.

August 2017