Ende August 2016 – endlich Sommerhitze und ein kleines bisschen Sonnenbrand

Endlich Sommerhitze

Im August hat sich der Sommer in Baden von seiner besten Seite gezeigt. Es hat im August nur ein paar Tropfen geregnet, meist war es sommerlich warm und sonnig. Ab Mitte August gab es noch mal richtig Hochsommer mit bis zu 37 ⁰C.

und ein kleines bisschen Sonnenbrand

Auch Trauben können Sonnenbrand bekommen, wenn sie ungeschützt hoher Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Die Trauben „verkochen“. Werden die Trauben freigestellt, d.h. die Blätter in der Traubenzone vollständig entfernt, sind die Trauben der Sonnenstrahlung ungeschützt ausgesetzt.

Besonders gefährdet sind frei hängende Trauben, in Flächen mit Nord-Süd-Zeilung und direkter, nahezu rechtwinkliger, Sonneneinstrahlung zur Zeile während der frühen Nachmittagsstunden.
Da wir nicht oder nur sehr wenig in der Traubenzone entblättern waren die Trauben gut geschützt.

DSC_0104xl

Junganlage Souvignier Gris 28.August 2016: „ungeschützte“ Traube mit Sonnenbrand

DSC_0105xl

Junganlage Souvignier Gris 28.August 2016: „durch Blätter geschützte“ Traube kein Sonnenbrand

Der Sonnenbrand ist nicht zu unterschätzen, so hört man von den Weinberatung: „Die hohe Sonneneinstrahlung der letzten Woche verursachte in spät entblätterten Anlagen teilweise große Sonnenbrandschäden.“

In der einen, äußeren Zeile der Weißburgunderanlage hat es auch bei uns ein paar Beeren erwischt. Die Beeren trocknen ein und werden bei der Weinlese aussortiert.

DSC_0106xl

Weissburgunder 28.August 2016: „äußere Zeile“ Traube links mit ein, zwei Beeren mit Sonnenbrand

Erste Messungen der Traubenreife

Das Weinbauinstitut in Freiburg hat die ersten Messungen der Traubenreife veröffentlicht. Dies ist immer ein guter Indikator, wann es tatsächlich mit der Weinlese Los geht.  Bisher sind die Öchsle- Werte eher noch bescheiden und sie sind im Vergleich mit den Vorjahren noch relativ niedrig. So wird die Weinlese etwas später beginnen. Dies ist grundsätzlich gut für die Bildung und Einlagerung  der Fruchtaromen.

Für den September wünschen wir uns  viel Sonne und wenig Regen mit kühlen und trockenen Nächten.  Trockenheit  lässt Trauben gesund bleiben. Die kühlen Nächte und die langsamere und längere Reifungsphase fördert die Bildung feiner Aromen.

Spätsommerpaket mit  Rosé-  und Weißherbstweinen.

Für die warmen Spätsommerabende  empfehlen unser Spätsommerpaket mit  Rosé-  und Weißherbstweinen.  Auch der Rosé- und Blanc-Secco versprechen  herbe Frische und fruchtige  Frische an lauern Sommer- und sonnigen Herbsttagen.
DSC_1124xl

August 2016