„Das Bluten der Reben“ – 2013 –

„Das Bluten der Reben – Das erste Lebenszeichen der Reben“

Die Reben sind in der kühlen Jahreszeit in der Winterruhe. Mit dem sich erwärmende Boden fangen die Reben an zu weinen oder zu bluten.

An den Schnittstellen tritt Pflanzenflüssigkeit aus und bildet Tropfen, die dann in der Sonne blitzen. Dies ist das erste Lebenszeichen der Reben. Nun fangen die Knospen an zu schwellen und dann je nach Luft- und Bodentemperatur kommt der eigentliche Austrieb der Rebe. Spätestens dann wird das neue Weinjahr eingeläutet. Wenn die Temperaturen weiter so hoch bleiben erwarten wir einen rasanten Start, da die Böden gut mit Wasser versorgt sind.

Die Sonne scheint und die Reben weinen (14. April 2013)
Die Sonne scheint und die Reben weinen (14. April 2013)

Die Sonne scheint und die Reben weinen (14. April 2013)
Die Sonne scheint und die Reben weinen (14. April 2013)
(13. April 2013)
Fasan (13. April 2013)

Der inspiziert schon mal stolz sein Revier – Jetzt wird sich der Frühling wohl endgültig durchsetzten (13. April 2013)

April 2013