Ruhe im Rebberg und Ruhephase der Jungweine im Keller

Nach einer spannenden und nicht einfachen Weinlese legen die Jungweine im Keller eine Ruhephase ein. Alle Weine haben die Gärung nun abgeschlossen. Die Weine präsentieren entsprechend ihrer Jungendlichkeit sehr klar und präzise, mit frischen Frucht- und Gäraromen.

Die Winterruhe kehrt im Rebberg ein. Die Reben haben dieses Jahr ihr Laub ganz gemächlich verloren und die Begrünung im Rebberg ist immer noch kräftig und satt grün. Dies ist dem milden November zu verdanken, der war erstaunlich mild und es gab bisher keinen Frost. Die Reben lagern nach der Weinlese während des „Blattfalls“ Reservestoffe ein und bereiten sich so auf niedrige Temperaturen und möglichen Frost vor. So sind die Reben während der Ruhephase vor den in unseren Breitengraden vorkommenden Nachtfrösten gut geschützt.

Junger Rotwein beim Abpressen
Junger Rotwein beim Abpressen

Dezember 2014

Eribert Benz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.