Weine zum Grillen

Weine zum Grillen

Weine zum Grillen

Weine zum Grillen sollten bzw. dürfen saft- und kraftvoll sein, um mit den kräftigen Röstaromen von Fisch, Fleisch oder Gemüse mithalten zu können. Die Weine zu Gegrilltem sollten trocken und nicht zu fruchtig sein.

Zu den intensiven Aromen des frischen Sommergemüses, der frischen Kräuter, den Gewürzen, der Marinaden und den Röstaromen passen Weine, die selbst viel Geschmack haben.

Für einen gelungenen Grillevent haben wir folgende beispielhaften Empfehlungen:

Bevor es losgeht:
• Zum Einstieg ein fruchtig süffiger Blanc Secco.
• Alternativ ein Sekt, Pinot Chardonnay Brut zum Einstimmen.

zum Fisch oder Krustentieren:
Zu einem ganzen Fisch, gefüllt mit Sommerkräutern, direkt gegrillt,  und den feinen Röstaromen passen sehr gut der edel elegante Weißburgunder Sommerhalde 2017 oder auch der etwas kräftig würzige Chardonnay Sommerhalde 2018.

zum Geflügel:
Zu einen saftigen Hähnchen – mit Kräutern und Knoblauch gefüllt wäre der kräftig würzig Weißburgunder Sommerhalde 2018  oder der vollmundige Grauburgunder Sommerhalde 2017 die Empfehlung.

zum Fleisch:
• Zum hellem Fleisch und Biohühnchen ein leicht gekühlter Spätburgunder Hummelberg 2010 mit dezenter Frucht, würzig kräftige im Geschmack, ohne schwer und banal zu wirken.
• Zu dunklem Fleisch darf es kräftig würzig sein. Der Bacat 2010 ist mit seiner dezenten zurückhaltenden Frucht, mit moderatem Alkoholgehalt hier eine spannende Weinbegleitung.

• Alternativ, zum edlen dry age Porterhouse-Steak darf es richtig kräftig würzig sein. Hier empfehlen sich der Resumé  2011 und der Bacat 2009. Beide sind sehr kraftvoll und mit dezenter dunkler Frucht.

zum Gemüse:
Gemüse grillen ist alles andere als langweilig und nicht nur als Beilage zu sehen. In Kombination mit saftigem Grillkäse ein Grillgenuss, nicht nur für Vegetarier.

Die Röstaromen, eventuell Käse und die kräftigen Aromen der Sommergemüse verlangen nach einem kräftig, würzigem Wein. Kein leichter, süßlicher Vertreter. Hier bietet sich Chardonnay Sommerhalde 2018 oder auch der kräftige Picu 2015 an.

Hinweis: Natürlich sind alle Weine vegan. Bitte halten Sie Weinkühler oder Eis zum kühlen bereit. Auch den Rotwein bitte kühl servieren (14-16 °C) und der Weißwein darf auch etwas kühler (10 °C) sein.

Probepaket „Grillpaket I (je ein Flasche)“
Preis 49,40 € – plus 6,90 € Versandkosten

  • Blanc Secco
  • Weißburgunder Sommerhalde 2017
  • Chardonnay Sommerhalde 2018
  • Grauburgunder Sommerhalde 2018
  • Spätburgunder Hummelberg 2010
  • Bacat 2010

Probepaket „Grillpaket II (je ein Flasche)“
Preis 68,80 € – plus 6,90 € Versandkosten

  • Pinot Chardonnay Brut
  • Weißburgunder Sommerhalde 2018
  • Grauburgunder Sommerhalde 2017
  • Picu 2015
  • Bacat 2009
  • Resumé 2011

 

Buntspecht am Nistkasten der Meisen

Buntspecht am Nistkasten der Meisen

Meisen – Nistkasten mit Werbung – Ins Ecovin-Haus sind Meisen eingezogen

Die neuen Nistkästen wurden skeptisch inspiziert aber dann auch zügig bezogen. Hier war es ein Meisenpaar, dass dann auch schnell schreienden Nachwuchs zu versorgen hatte. Es war ein ständiges anfliegen des Loches mit Futter.

Bis ein Specht zu Besuch kam und die Meisen in Helle Aufregung versetzte.

Weiterlesen

Wann blühen Weinreben?

Wann blühen Weinreben?

Wann blühen Weinreben?

Wenn im Frühling April, Mai alles blüht, insbesondere Obstbäume denkt man auch die Reben blühen auch in diesem Zeitraum. Die Rebblüte ist aber eigentlich relativ spät. Normalerweise blühen die Reben Mitte Juni und dann sind es ungefähr 100 Tage bis zur Weinlese.

Aufgrund es Klimawandels ist die Blüte der Reben immer früher. Dieses Jahr haben wir die ersten Blüten um das Wochenende 24. Mai gesehen. Weiterlesen

Wie wird Biowein zertifiziert? ECOVIN Logo?

Wie wird Biowein zertifiziert? ECOVIN Logo?

Wir lassen uns zertifizieren

Es ist für uns schon so selbstverständlich, aber mir fällt auf, dass Kunden doch auch immer mal wieder nachfragen. Was ist Biowein? Vielleicht liegt es an der Zeit, dass sich mehr Menschen für Umwelt und Nachhaltigkeit interessieren. Uns ist dies wichtig, ökologischer Weinbau ist für uns eine Herzensangelegenheit.

Das ECOVIN Logo auf dem Flaschenetikett ist die Garantie, dass der Wein nach den strengen ECOVIN-Richtlinien erzeugt wurde. ECOVIN ist das Warenzeichen des ECOVIN-Bundesverbandes ökologischer Weinbau, mit dem Weine, die den strengen ECOVIN-Erzeugerrichtlinien entsprechen, ausgezeichnet werden dürfen.

Es wird einmal im Jahr kontrolliert. Wir müssen die Bücher offenlegen, der Betrieb, die Arbeitsprozesse und die Reben werden begutachtet. Darüber hinaus sind jederzeit stichprobenartige Kontrollen möglich. Dies kostet Zeit und Geld und es ist  wichtig,  hier klar und eindeutig zu sein.

Sie können sich darauf verlassen – wo Biowein drauf steht, ist auch Biowein drin.

(Dies könnte Sie auch interessieren: Bioweine sind glyphosatfrei )

Rehkitz im Rebberg

Rehkitz im Rebberg

Die Reben wachsen schnell. Die Gescheine sind deutlich entwickelt.

Gescheine sind der längliche, rispenartige Blütenstand (Fruchtansatz) der später blüht und wo sich dann die einzelnen Beeren entwickeln. Jeder Trieb hat 2-3 Gescheine, die dann im Juni blühen werden und dann erst sieht man die kleinen Beeren. Was auf dem Bild wie kleine Beeren aussieht sind ebnen die Fruchtansätze.

Gescheine sind entwicklet – 8. Mai 2020

Gut getarnt – Im Frühjahr – Tiere im Rebberg

Rehe leben in unseren Rebflächen. Sie scheinen sich wohl zu fühlen, es gibt die jungen Triebe der Reben zu knabbern (was uns nicht gefällt) und unsere Gründüngereinsaat wird auch gerne gefressen (was uns nicht stört). Man findet überall die Fressspuren. „In Flagrantie“ ertappt man sie eher selten.

Junges Rehkitz gut getarnt in den Reben – vorne rechts der Stamm einer Reben

Wenn die Mutter das Kitz in einer Wiese allein lässt, bleibt es ganz still liegen, bis sie wiederkommt Das Rehkitz vertraut auf seine Tarnung. Ab und zu kommt es vor, dass man so ein Rehkitz findet. Mit etwas Abstand kann man sie dann in Ruhe fotografieren. Anfassen sollte man sie nicht.

Mai 2020 Weiterlesen

Trockenheit im April 2020 oder „Wie kann man die jetzige Trockenheit fotografieren?“

Trockenheit im April 2020 oder „Wie kann man die jetzige Trockenheit fotografieren?“

Wie kann man die jetzige Trockenheit fotografieren?

Seit fast 4 Wochen hat es keinen Tropfen geregnet und fast immer scheint die Sonne von Sonnaufgang bis Untergang. Der obere Bereich des Bodens ist staubtrocken. Die Reben kommen, weil sie tiefe Wurzeln haben, damit noch gut klar.

Wir haben die Zeit genutzt um den Boden aufzubrechen und für die Einsaat unserer artenreichen Begrünung vorzubereiten. April wäre auch die Zeit die Begrünung zu säen. Hier kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Wenn es zu nass ist (zurzeit ja nicht der Fall) kann man nicht in die Rebgassen fahren, ohne den Boden zu verdichten. Ist es zu trocken keimt der Samen nicht oder die jungen keimenden Pflänzchen vertrocknen wieder. Heute haben wir uns nun entschieden, dass die Wettervorhersage für nächste Woche stimmen sollte. Weiterlesen

Probierpakete „Ich trinke zuhause“

Probierpakete „Ich trinke zuhause“

Probierpakete „Ich trinke zuhause“

Leider mussten wir schon zwei Veranstaltungen absagen. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben in Ruhe und in etwas Abgeschiedenheit die Weine zu probieren haben wir Ihnen einige Probierpakete zusammengestellt. Nach dem Motto „Ich trinke zuhause“ – Genießen Sie Wein auch in unruhigen Zeiten.

Die 2018er Weißweine präsentieren sich dicht, würzig und sehr zugänglich, sie bereiten sehr viel Trinkfreude und munden bereits jung ausgezeichnet.
Die Weißweine des Jahrgangs 2017 sind nochmal schöner geworden und bestechen durch seidige Eleganz und fruchtige Feinheit.

Weinprobe zuhause

Wie haben hier ein paar Probepakte für die Weinprobe zuhause zusammengestellt. Die Pakete können Sie auch über unseren Onlineshop bestellen. Hier finden Sie noch weitere Genießer-Pakete.

Die weißen „Pinot-Typen“
Im Vergleich jeweils zwei Jahrgänge – der elegante und feine 2017er und der voll und dichte 2018er.
Beim Chardonnay sind die Jahrgänge 2015 und 2018 relativ vergleichbar – hier erschmecken Sie im Wesentlichen unterschiedliche Reifeentwicklung der Weine.

Probepaket „Pinot-Typen“
Preis 51.00 € – plus 6,90 € Versandkosten

  • 1 Flasche Weißburgunder „Bombacher Sommerhalde“ 2017: Sehr fein, weich und samtig, sehr feingliedrig und mit viel Eleganz.
  • 1 Flasche Weißburgunder „Bombacher Sommerhalde“ 2018: Dicht und vollmundig und mit kräftigem, langem Nachhall.
  • 1 Flasche Grauburgunder „Bombacher Sommerhalde“ 2017: Elegant & erfrischend. Weiche Säure, mit feiner fruchtiger Art – ein ausdrucksstarker Wein!
  • 1 Flasche Grauburgunder „Bombacher Sommerhalde“ 2018: Kräftig, dicht, saftig, mit feiner fruchtiger Art – jugendlich kraftvoll – mundfüllend!
  • 1 Flasche Chardonnay „Bombacher Sommerhalde“ 2015: Ein kraftstrotzender, komplexer und dichter Chardonnay, der mit reifen gelben Früchten protzt.
  • 1 Flasche Chardonnay „Bombacher Sommerhalde“ 2018: Kräftig und intensive Fruchtaromen. Mit feinem Schmelz, edler, dezenter Würze und mit sehr viel Länge im Gaumen.

Probepaket Vertikalprobe: Spätburgunder “Hummelberg”
Preis 103.20 € – plus 6,90 € Versandkosten

Entdecken Sie in der Vertikalprobe, wie unterschiedlich Spätburgunder aus verschiedenen Jahren sein kann. Und wie sich Spätburgunder „Hummelberg“, der im Stahltank ausgebaut wurde entwickelt. Erschmecken Sie selbst welche Trinkreife Ihnen am besten schmeckt – seien Sie unvoreingenommen.

  • 3 Flaschen Spätburgunder „Hummelberg“ 2009: Ein kräftiger „Hummelberg“, dezent würzig. Reif und weich – intensive Frucht.
  • 3 Flaschen Spätburgunder „Hummelberg“ 2010: Er zeigt nun eine feine Frucht, erstaunliche Frische mit feinen weichen Tanninen, die dem Wein die nötige Struktur und Fülle geben. – Sehr edel –
  • 3 Flaschen Spätburgunder „Hummelberg“ 2013: Ein dichter, typischer „Hummelberg“ mit reifen Aromen dunkler Kirschen.
  • 3 Flaschen Spätburgunder „Hummelberg“ 2015: Ein kräftiger „Hummelberg“. Dicht und voller intensiver Frucht, würzig- weicher und unendlich langer Abgang.

Probepaket Vertikalprobe: Spätburgunder  “im Holzfass gereift”
Preis 110.10 € – plus 6,90 € Versandkosten

Spätburgunder „im Holzfass gereift“, d.h. bei uns ein Jahr lang  in nicht neuen Barrique-Fässern gereift. Die Entwicklung der Weine ist anders als wenn der Wein im Stahltank reift. Dies liegt an der Größe der Barrique-Fässer (225 Liter) und an den Eigenschaften des Eichenholzes.

Auch hier gilt – Probieren geht über Studieren. Erkunden Sie die sehr unterschiedliche Jahrgangscharakteristik und die Trinkreife.

  • 3 Flaschen Spätburgunder „im Holzfass gereift“ 2010: Reif und harmonisch, elegant, seidig und mit den typischen Aromen roter Kirschen.
  • 3 Flaschen Spätburgunder „im Holzfass gereift“ 2012: Elegant, frucht-betont, fein eingebundene Tanni-ne, ein „feiner Burgunder“.
  • 3 Flaschen Spätburgunder „im Holzfass gereift“ 2013: Seidig, frucht-betont, edel eingebundene Tannine, ein „verspielter Burgunder“.
  • 3 Flaschen Spätburgunder „im Holzfass gereift“ 2015: Kräftig, sehr schöne Kirsch-aromen, eingebundene Tannine, ein „kräftiger Burgunder“.

Hier noch ein paar weitere Frühlings-Empfehlungen:

Kräftig, fruchtig und wuchtig: Chardonnay „Bombacher  Sommerhalde“ 2018:
Ein sehr vielschichtiger Chardonnay, im Stahltank ausgebaut, damit ist er authentisch und klar. Der sehr schön den Charakter des Jahrgangs widerspiegelt –dicht und mit ausgewogener Frucht. Nicht übertrieben duftig wie Chardonnay oft sind sondern sehr ausgewogen, schöne Balance und Länge.

Dicht, würzig und kernig: Grauburgunder „Bombacher  Sommerhalde“ 2018:
Manche Grauburgunder haben 2018 aufgrund der starken Sonneneinstrahlung teilweise ein leichten kup-ferfarbene Reflexe bekommen. Dieser nicht, er ist vielleicht etwas kräftiger in der Farbe – dies passt aber gut zu seinem vollen Geschmack und grauburgundertypischen Komplexität.. Er besticht durch leicht kräuterige Noten, viel Fülle und eine beachtliche Länge.

Rassig, saftig und süffig: Weißburgunder „Bombacher  Sommerhalde“ 2018:
Sicher kein leichter, dünner Weißburgunder im Gegenteil, er ist voller Frucht, dezent würzig und etwas nussig. Die Komplexität und Dichte ist beeindruckend und dennoch ist der Abgang kraftvoll und weich. Der Wein schmeckt schon sehr gut jung, hat aber Potential mehrere Jahre zu reifen um noch besser, harmonischer und ausdrucksstärker zu werden.

Corona – „Ich trinke zuhause“

Corona – „Ich trinke zuhause“

Liebe Weinfreunde,

nach Motto  „Ich trinke zuhause“ – Genießen Sie Wein auch in unruhigen Zeiten.

Damit Sie nicht auf dem „Trockenen sitzen“ und weiterhin ein gewisses Maß an Lebensfreude und Lebensqualität haben – und wir auch unseren Wein weiterhin verkaufen –  gibt es folgende Möglichkeiten.

Der ab Hofverkauf muss  leider geschlossen werden.

  • Der Weinverkauf über den Online-Shop geht wie gewohnt weiter.
  • Die kontaktlose Lieferung bzw. auf die kontaktlose Abholung von Weinen ist nach telefonischer Absprache möglich. Sie können dann den vorbestellten Wein ohne persönlichen Kontakt bei uns auf dem Hof abholen.
  • In der Region können wir Sie auch mit Wein beliefern, diesen an einem vereinbarten Ort abstellen und eine Rechnung beilegen.

Hier finden Sie Probierpakete „Ich trinke zuhause“

Bleiben Sie gesund

Der Frühling ist da

Der Frühling ist da

Der Frühling ist da

Die letzten Tage war es warum und die wärmende Sonne hat uns Temperaturen bis zu 20 Grad beschert. Die Vögel machen sich morgen und abends mit Ihrem Gesang bemerkbar und halten nach geeigneten Nistplätzen Ausschau.

Zugvögel wie die bei uns auf dem Hof brütenden Bachstelzen und Rotschwänzchen sind am Anfang dieser Woche wieder eingetroffen.

Es gibt die ersten Blüten in den Reben und die ersten Bienen und Hummeln sind auch schon unterwegs.

Weiterlesen